Andreas Springer

Festliche Feuerbestattungen auf Bali

Klicken Sie auf ein Foto, um die Slideshow zu starten:

Festliche Feuerbestattungen auf Bali Fotografien sind erhältlich als:

  • Print Foto, hochglanz oder matt, Format und Größe Ihrer Wahl, mit oder ohne Rahmen
  • Digitale Formate in verschieden Auflösungen (Resolutionen) und Dateiformaten

Meine Serien von Reisefotos sind herausragende Einrichtungsgegenstände für Galerien, Dekorateure, Unternehmen, Reisebüros, Botschaften und natürlich das Wohn- u. Arbeitszimmer aller Weltreisender.

Bitte kontaktieren Sie mich für erhältliche Formate und Preise.
  Ich freue mich über Ihre Anfrage:



Ich werde Sie innerhalb von 24 Stunden kontaktieren.
Die markierten Felder sollten unbedingt ausgefüllt werden.

Royal Cremation in Ubud auf Bali

Der König von Ubud, eine Kleinstadt auf der Insel Bali in Indonesien, und der einzige Präsident von Ost-Indonesien von 1946 -1950 und frühere Prinz von Ubud 1895 -1978, wurde 1979 mit einer großen traditionellen Zeremonie auf seine letzte Reise geschickt.

ROYAL CREMATION IN UBUD AUF BALI
ROYAL CREMATION IN UBUD AUF BALI

Wie bei solchen Gelegenheiten, wenn ein Angehöriger des Fürstenhauses von Ubud gestorben ist und durch die feierliche Verbrennung seines Körpers seine Seele in den Himmel aufsteigt, muss seiner Bedeutung und seines Ranges wegen ein angemessener Aufwand organisiert werden. Viele Menschen aus Ubud und nahen Dörfern sollen dabei sein und nutzen die Gelegenheit, die Seelen ihrer eigenen verstorbenen Angehörigen den König auf seiner letzten Reise begleiten zu lassen. Um auf der langen Reise die Dämonen zu besänftigen geben sie ihnen Geschenke mit.

Dieses selten große Ereignis ist nicht nur für die Balinesen ein fröhliches Spektakel, sondern auch für viele Touristen eine für sehr viele Jahre einmalige Gelegenheit, diese alte hinduistische Kultur auf der Insel Bali, im muslimischen Indonesien zu erleben.

Diese Royal Cremation brauchte eine lange Vorlaufzeit in der die lokalen Künstler Ubuds den hohen Turm, den schwarzen Stier, den roten Drachen und die vielen anderen notwendigen Geräte im traditionellen Stil herstellen konnten. Der Turm präsentiert das Universum. Der untere Teil, die Basis in Form einer Schildkröte, darüber ist die Welt der Menschen und der höchste Teil ist der Himmel, entsprechend den Türmen der balinesischen Tempel. Der Körper des Königs wird im mittleren Teil des Turmes platziert als Symbol zwischen Erde und Himmel. Im vorderen Teil führt der Göttervogel Garuda den Weg an, hinten versucht eine schreckliche Maske die bösen Geister zu vertreiben.

Auf dem Weg vom Palast zum Verbrennungsplatz wird der Turm von hunderten Balinesen auf einem Bambusgerüst getragen und dabei oft gedreht nach den Anweisungen des Zeremonienmeisters um die Dämonen zu verwirren. Der rote Drache ist das Fahrzeug, auf dem der Priester reitet, um die Seele des Königs auf dem Weg in den Himmel zu begleiten.

Zur gleichen Zeit wurden die Körper früher Verstorbener anderer Dörfer Balis verbrannt um den König auf seiner letzten Reise zu begleiten, ihnen wurden Geschenke mitgegeben, um die Dämonen zu besänftigen, die auf der Reise in den Himmel lauern. Nach der Feuerbestattung sammelte der Priester die Asche des Königs und mit der königlichen Familie wurde sie bei Sanur Beach dem Meer übergeben zum ewigen Kreislauf der Elemente.